Publikationen

Risikomanagement - Wie gesund ist Ihr Krankenhaus?

Risikomanagement

Wie gesund ist Ihr Krankenhaus?

Erste Zielsetzung des Risikomanagements in deutschen Krankenhäusern und Pflegeheimen ist die Sicherheit der Patienten. In wirtschaftlichen Krisenzeiten wird es immer schwieriger, alle Instrumente des Qualitätsmanagements und der Qualitätssicherung aufrecht zu erhalten. Risikomanagement ist ein wirksames Instrument zur Schadensprophylaxe und das bedeutendste Thema im Klinikalltag der nächsten Jahre. Die in diesem Buch vorgestellten Themen und Praxisberichte wurden im Frühjahr 2013 auf einem Symposium des Qualitätsmanagementnetzwerks vorgestellt und diskutiert:

  • Grundlagen des risikobasierten Qualitätsmanagements
  • Ökonomisches Risikomanagement im Krankenhaus
  • Praxisberichte zur Einführung von Patientenarmbändern und Fehlermeldesystemen
  • Risikoassessments durch Interviews und Audits
  • Veränderungen durch das neue Gesetz zur Verbesserung der Rechte von Patienten
  • Vorstellung der Arbeit der Gutachter- und Schlichtungsstellen der Ärztekammern
  • Wenn ein Schaden eingetreten ist - Arbeit mit dem London Protocol

Autoren sind unter anderen:
Dr. Bruno Brühwiler, Dr. Christian Heitmann, Dr. Heike Kahla-Witzsch, Dr. Karsten Kinast, Dr. Jan-Frederik Marx.

ISBN 978-3-8288-3265-7, Verlag: Tectum

€ 29,95 (D)

www.nomos-shop.de

Neue Arbeitsverteilung im Gesundheitswesen

Neue Arbeitsverteilung im Gesundheitswesen

Risiko? Herausforderung? Gewinn?

Sonja Holzäpfel Alexander Neufang Dr. Josef Mischo

37.000 unbesetzte Arztstellen im Jahr 2019, 152.000 fehlende Pflegefachkräfte bis 2025, steigende Patientenzahlen aufgrund des demographischen Wandels und sinkende Finanzmittel – das sind die Herausforderungen im deutschen Gesundheitswesen in den nächsten Jahren.
Die Krankenhäuser haben reagiert. Die Diskussion über eine sinnvolle neue Arbeitsverteilung und die Etablierung neuer Berufsbilder ist im vollen Gange.

Dieses Buch zeigt unterschiedliche Lösungsansätze. Kliniken stellen ihre bereits umgesetzten Modelle vor, haftungsrechtliche Fragen werden beantwortet, Gewerkschaft und Bundesärztekammer zeigen ihre Lösungen auf.

Ideen für konkrete Projekte zur einer neuen Aufgabenverteilung werden von der Analysemethode bis zur Umsetzung entwickelt.

Alle Modelle und Positionen wurden im Frühjahr 2011 in einem Symposium des Qualitätsmanagementnetzwerks vorgestellt und interprofessionell diskutiert.

ISBN 978-3-8288-2786-8, Verlag: Tectum

€ 39,90 (D)

www.nomos-shop.de

Gutachten zu den Ursachen von Geburtsschäden bei von freiberuflich tätigen Hebammen betreuten Geburten

A. Niemeyer, S. Holzäpfel, P. Gruber, E. Lampmann, W. Lütje, I. Beckedorf, M. Middendorf, I.Tomsic, C. Schwarz

Die geburtshilfliche Versorgung durch Hebammen, vor allem die durch freiberuflich tätige, ist in den letzten Jahren immer mehr in den Fokus politischer und gesellschaftlicher Diskussionen gerückt. Angeregt durch die Ergebnisse der interministeriellen Arbeitsgruppe „Versorgung mit Hebammenhilfe“ hat das BMG ein Gutachten zu Ursachen von Geburtsschäden bei von freiberuflich tätigen Hebammen betreuten Geburten in Auftrag gegeben. Ziel war es, die tatsächliche Datenlage zu untersuchen und aus der Analyse Erkenntnisse über Schadensursachen sowie Ansätze für die Verbesserung der Versorgung abzuleiten. Die Ergebnisse des Gutachtens sollen nutzbringend in die Prozesse zur Qualitätssicherung bzw. Fehlervermeidung in der Geburtshilfe eingebracht werden.

Das Gutachten untersucht systemische, strukturelle und individuelle Ursachen für die Entstehung von Geburtsschäden und identifiziert wirksame Sicherheitsmaßnahmen und Lösungsansätze. Gleichzeitig werden die Fragestellungen aus der juristischen Perspektive beleuchtet.

www.bundesgesundheitsministerium.de